+49 (0)40 / 33 44 71 33 | Kontakt
Nach Oben
Sie sind auf der Suche nach einmaligem Design und einem beeindruckenden Kulturerlebnis? Dann hoffen wir, dass Sie bald Zeit für einen Wochenendtrip finden, denn wir haben das perfekte Reiseziel für Sie: In Ostspanien, genauer gesagt in Valencia, wartet ein Gebäude auf Sie, in dem Sie getrost 48 Stunden lang verloren gehen können. Die Stadt der Künste und der Wissenschaften Die Ciutat de les Arts i les Ciències ist ein beispielloser Park- und Gebäudekomplex in Valencia, genau genommen im ehemaligen Flussbett des Turia, welcher bereits vor Jahren trockengelegt wurde. Doch nicht nur dieser außergewöhnliche Standort macht die Stadt einen Besuch wert: Die vom Architekten Santiago Calatrava entworfenen Gebäude sind ein Must-see. In den futuristischen Formen, welche so arglos in den sie umgebenden Parks liegen, verbergen sich so einige Highlights. Für jeden etwas Die Stadt der Künste und der Wissenschaften ist ein Abenteuerspielplatz für Besucher jeden Alters. Im L’Hemisfèric finden sich ein IMAX-Kino und ein Planetarium für diejenigen, die alles Visuelle lieben. Das naturwissenschaftliche Museum Museo de las Ciencias Príncipe Felipe lädt zu stundenlangem Entdecken und Staunen ein: So ist Wissenschaft alles andere als langweilig! Und auch Naturliebhaber kommen in Valencia nicht zu kurz. Im integrierten Ozeaneum finden sich knapp 500 verschiedene marine Tierarten, unter anderem Delfine, Belugas, Pinguine und Haie. Nach den aufregenden Tagen, die man in den vielen Museen zubringen
Frontansicht eines der Gebäude der Stadt der Künste und der Wissenschaften in Valencia, Spanien
UFO oder Gebäude? In Valencia kann man sich da nicht ganz sicher sein.
Weiße Stahlträger und Glas ziehen sich über Palmen
Die riesigen Gebäude des Parks wirken futuristisch.
Draufsicht auf die Front eines der Gebäude im Park
Dank der Liebe zum Detail lassen sich immer neue Designelemente entdecken.
Damit aus einem guten ein großartiger Tag wird, braucht es manchmal nur den richtigen Soundtrack. Das Radio ist diesbezüglich nicht immer die beste Option, aber zum Glück gibt es einige legendäre Alben der Musikgeschichte, die garantiert sofort für gute Laune sorgen. Britisch-amerikanischer Rock vom Feinsten Passend zum Revival der 70er steht momentan die britisch-amerikanische Rockband Fleetwood Mac ganz oben auf unserer Playlist. Ihr erfolgreichstes Album ist bis heute “Rumors”, welches im Jahr 1977 erschien. Die Musik klingt beeindruckend positiv, obwohl die Songtexte von den eher schwierigen Verhältnissen der Band in den Jahren vor Erscheinen des Albums erzählen. Trotzdem ist den Bandmitgliedern nie der Optimismus abhanden gekommen. So wechseln sich Songs wie “Go Your Own Way”, welcher bereits
Das Albumcover von "Rumors" der Band Fleetwood Mac
Legendär: Das Cover des erfolgreichen Albums "Rumors" www.fleetwoodmac.com
Als zweite und dritte Haut. So könnte man Mode und Architektur bezeichnen. Denn beide Disziplinen schützen uns – nicht nur vor Kälte, Wind und Regen. Sie schenken uns auch die buchstäblichen Schutzräume, in denen wir uns geborgen fühlen. Aber Mode und Architektur erfüllen natürlich nicht nur dieses Grundbedürfnis, sondern sind jeweils auch Ausdruck: von Persönlichkeit, einer Haltung, einem Lebensgefühl. Beiden geht ein kreativer Schaffensprozess voran. Ob der portugiesische Architekt Álvaro Siza Vieira in seinem Kirchen-Entwurf geometrische Formen kombiniert oder die italienischen Geschwister Lardini Schnittmuster für ein neues Sakko entwerfen: Fragen der Komposition und des Zusammenspiels der aufeinander abgestimmten Einzelteile stehen im Mittelpunkt. Sizas Kirche, Saint-Jacques-de-la-Lande, findet sich südlich
Photography by João Morgado
Photography by João Morgado
Dieses Album ist mit nichts zu vergleichen. Verschiedene Stile vereinen sich zu einem wunderbaren Ganzen: Ist es Klassik oder Jazz? Anfang des Jahres ist “Lucus” auf Vinyl und CD herausgekommen. Für die Platte hat sich der norwegische Drummer und Komponist Thomas Strønen mit der japanischen Pianistin Ayumi Tanaka und dem Streicher-Kollektiv Time is a blind guide zusammengetan. Dabei ist eine atmosphärische Soundlandschaft entstanden, die zu einer mal meditativen und mal temperamentvollen Akustik-Reise einlädt. The most beautiful sound next to
Photo credit: @challengerecords.com
Der erste Eindruck. Auf ihn kommt es so oft an. In der Psychologie und Soziologie spielt er seit Jahren eine wichtige Rolle, und auch Sie können ihn sich zu Nutze machen. Als den ersten Eindruck beschreibt man im Allgemeinen das Persönlichkeitsbild, welches sich beim erstmaligen Begegnen eines Menschen bildet, ohne, dass wir diesen überhaupt kennen. So oberflächlich es auch klingen mag: erstmal spielen dabei die Äußerlichkeiten eine Rolle. Denn der erste Eindruck entsteht, noch bevor das erste Wort gewechselt wurde. Ein einladendes Haus Doch
Ein in grau gehaltener Raum mit Designermöbeln. Sichtbar sind ein Sessel, ein Beistelltisch, eine Treppe und zwei Wandlampen.
+ 2. Licht, Farben, Arrangement, Details – Der erste Eindruck entsteht meist ganz unbewusst. @gubiofficial