+49 (0)40 / 33 44 71 33 | Kontakt
Nach Oben
Seit jeher sind die Filmklassiker vergangener Jahrzehnte eine zuverlässige Inspirationsquelle für zeitlosen und eleganten Stil. Schließlich ist Mode ein ewiger Kreislauf aus immer wiederkehrenden Trends, die neu interpretiert, aber selten gänzlich verändert werden. Besonders in den 60er Jahren strahlte die Männermode eine unvergleichliche Balance aus Coolness und Raffinesse aus, weshalb die Kinostars dieses Jahrzehnts auch heute noch hervorragende Berater für unseren Look sein können! Wir nehmen die Brillenmode einmal genauer unter die Lupe − schließlich kann eine gute Sonnenbrille jeden Look veredeln! La dolce Vita (1960) In dem italienischen Klassiker von Regisseur Federico Fellini trägt der Hauptdarsteller Marcello Mastroianni eine schwarze Aviator. Dieses Brillengestell wird in der Welt der Mode seit jeher als absolut ikonisch gehandelt. Und auch Sie können von dem unangestrengt lässigen Look der Italiener profitieren: Mit den Brillenmodellen Edison in modernem Schwarz und Grün oder Tom N.8 in zurückhaltendem Schwarz und Braun ist Ihnen Ihr Dolce Vita-Moment sicher! Der Clan der Sizilianer (1969) In diesem französischen Gangsterfilm auf Grundlage des Romans von Auguste Le Breton überzeugt Alain Delon in der Rolle eines genialen Kriminellen, der jedes Vergehen mit einmaliger
Marcello Mastroianni in La dolce Vita in Anzug und Sonnenbrille
Ein cooler Marcello Mastroianni in cooler Sonnenbrille! Photo credit: @architecture-partners.com
Alain Delon in Der Clan der Sizilianer in Anzug und Sonnenbrille
Der nonchalante Alain Delon ist auch heute noch ein modisches Vorbild! Instagram @ale.fnt
Cary Grant in Der unsichtbare Dritte in Anzug und Sonnenbrille.
Sportlich-modern wirkt die runde Brille bei Hauptdarsteller Cary Grant. Photo credit: @bfi.org.uk
Old but gold: Nick Murphys – ehemals Chet Faker – Album „Built on Glass“ ist mittlerweile drei Jahre alt. Falls das nicht schon der Fall ist, sollte es unbedingt Teil Ihrer Plattensammlung sein! Gerade in der kalten Jahreszeit lässt es sich nämlich wieder besonders gut hören. Der Mann mit dem ehemals besten Künstlernamen. Verhaltene Klavierklänge sorgen zu Beginn der Platte für eine gemütliche Bar-Atmosphäre. Dieser Stil zieht sich durch das Album, wird jedoch immer wieder vielfältig interpretiert. Chet Faker, der eine
Wir alle wissen es: Zu einem einmaligen Shoppingerlebnis gehören nicht nur die Produkte, die wir kaufen, sondern auch die Umgebung, in der wir das tun. Es gibt wenig, was uns bei einem Stadtbummel so viel Freude bereitet wie der Gang über Verkaufsflächen, die kaum noch von dem Wohnzimmer eines guten Freundes oder einem modernen Kunstmuseum zu unterscheiden sind. So wird der Einkauf zum doppelten Spaß, denn wir genießen nicht nur unsere Errungenschaften, sondern auch das Shoppen selbst auf eine ganz neue Art und Weise. Dieses Wissen hat sich das Haus Valentino zu eigen gemacht und für seinen neuen Flagshipstore einen der renommiertesten Architekten der Welt engagiert: Sir David Alan Chipperfield. So ist auf der Fifth Avenue ein Juwel entstanden, welches Sie sich bei Ihrem nächsten Besuch in New York nicht entgehe
Der Valentino Flagship-store auf der Fifth Avenue in New York mit auffälliger Glasfassade
Ein Pol des stilvollen Designs: Der Valentino-Store in New York. Foto: Santi Caleca
Innenansicht des Valentino Flagship-Stores auf der Fifth Avenue in New York. Farbige Handtaschen bilden ein stimmiges Gesamtbild an der Wand.
Mehr als nur Mode: Hier werden die Produkte zum Designelement. Foto: Santi Caleca
Wer Wert auf eine ausgewählte und stilvolle Garderobe legt, der versteht auch die Bedeutung gekonnt eingerichteter Räume. Vom Wohnzimmer, in dem wir auf eigenartige Art und Weise bereits entspannen, wenn wir nur in die Tür treten, bis hin zum Büro, in dem uns das Arbeiten auffällig leicht fällt: Interiordesign spielt in vielen Momenten unseres Lebens eine wichtige Rolle. Und das oft, ohne dabei große Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen. Das Gestalten solch magischer Räume und Momente hat sich Interiordesignerin Christiane Lemieux zur Lebensaufgabe gemacht. Sie ist die Gründerin der Mode- und Homewearmarke DwellStudio, welche uns seit Jahren mit einmaligen Designs überrascht und uns unsere Wohnung immer wieder neu erfinden lässt. The Finer Things Jetzt hat die Designerin ihren nächsten Coup gelandet:
Das goldene Cover des Buches "The finer Things" von Chriatiane Lemieux
Das einmalige Buch überzeugt auch äußerlich mit feinster Qualität und durchdachtem Design. @penguinrandomhouse
In den vergangenen Jahren ist London zu einem der Hotspots für Fashion- und Designliebhaber aus aller Welt geworden. Mit seinem multikulturellen Flair und der jungen, furchtlos modernen Atmosphäre hat sich die britische Hauptstadt einen ganz besonderen Platz in unserem Herzen verdient. Ob Pop-Up-Store oder ganz großer Designer, kleine Independent-Galerie oder weltberühmtes Museum: In London ist einfach immer für jeden etwas dabei. Besonders in der Vorweihnachtszeit erstrahlt die Metropole in ihrem ganz eigenen Glanz. Unzählige Lichter, liebevolle Dekorationen und der Duft von Lebkuchen und heißem Tee erfüllen dann die Straßen: Grund genug für uns, den Briten vor den Feiertagen noch einen Besuch abzustatten! Zeitgenössisch und einmalig Unsere liebsten Spots in London sind dabei die berühmten Tate Mu
Ein Weihnachtsbaum hängt kopfüber an der Decke, das Wurzelwerk wurde vergoldet.
Aufregend anders: Weihnachten in London ist einfach einzigartig! Instagram @mehryllevisse
Ein Raum ganz aus Beton, in dem ein Museumsbesucher alleine die Treppe hinauf läuft.
Schlicht und modern - so fühlen wir uns wohl! Instagram @davide.pastorino
Instagram @ozlemdinca